Persönliche Gesundheit

Vielversprechende Ergebnisse einer klinischen Studie für das Medikament für eine seltene Krankheit, bei der die Patienten können nicht Essen, Fett

Menschen mit familiärer chylomicronemia-Syndrom geboren werden mit einer genetischen mutation, das heißt, Sie kann nicht produzieren ein Enzym namens lipoprotein-lipase. Ohne das Enzym, Ihr Körper kann nicht brechen diätetische abgeleitet Fett im Blut. Anstatt, Fett-tragenden Molekülen, den sogenannten Chylomikronen bauen sich im Blut, so dass viele lebensbedrohliche Symptome, vor allem Pankreatitis. Menschen mit diesem Zustand müssen Sie befolgen eine strenge low-fat-Diät, aber es gibt keine Behandlung.

Joseph Witztum, Ph. D., professor für Medizin an der University of California San Diego School of Medicine, die vor kurzem half führen eine Globale research-team, dass wurde getestet, wie gut das Medikament volanesorsen verringert Fette Ansammlung im Blut (Triglyceride), in der die Teilnehmer mit familiärer chylomicronemia-Syndrom. In einer randomisierten, Doppel-blinden Phase-III-Studie, 33 Teilnehmer erhalten das Medikament und 33 erhielten ein placebo.

Volanesorsen reduziert Triglycerid-Spiegel im Durchschnitt um 77 Prozent. Im Gegensatz dazu, für Teilnehmer erhielt ein placebo, Triglycerid-Spiegel erhöht sich um durchschnittlich 18 Prozent.

Diese Ergebnisse, veröffentlicht 8. August 2019 im New England Journal of Medicine.

Chylomikronen transportieren diätetische Triglyceride aus dem Darm in das Blut, wo Sie sind in der Regel abgebaut durch das Enzym lipoprotein-lipase. Ohne das Enzym, Chylomikronen anreichern und verdicken das Blut von Menschen mit familiärer chylomicronemia-Syndrom.

„Chylomikronen sind, was Sie sehen, wenn Sie sehen, Creme-form auf der Oberseite der Milch,“ Witztum sagte. „Für die meisten Menschen, wenn Sie Essen eine fettreichen Mahlzeit für Abendessen, 6:00 Uhr, die Triglyceride werden transportiert in das Blut von Chylomikronen und dann lipoprotein-lipase löscht diesen aus dem Blut von 9:00 Uhr das ist definitiv nicht der Fall bei Patienten mit familiärer chylomicronemia-Syndrom.“

Triglyzeride sind geregelt durch ein Molekül namens apolipoprotein C-III in der Leber, und dann abgesondert in das Blut. Volanesorsen, ein antisense-Medikament, entwickelt von Ionis Pharma ist entworfen, um zu blockieren die mRNA in der Leber kodiert, dass apolipoprotein C-III. Reduziert apolipoprotein C-III im Blut wiederum senkt die triglyceride. Triglyceride werden oft als ein Maß für die Gesundheit des Herzens, wie hoch die Ebenen sind im Zusammenhang mit Herz-Krankheit, auch bei sonst gesunden Menschen.

Studienteilnehmer begann durch den Empfang von 300 Milligramm volanesorsen unter die Haut einmal pro Woche. Die häufigsten Nebenwirkungen waren Hautreaktionen an der Injektionsstelle (20 von 33 Teilnehmern, die erhalten volanesorsen vs. keiner in der placebo-Gruppe) und Thrombozytopenie (15 von 33 Teilnehmern, die erhalten volanesorsen vs. keiner in der placebo-Gruppe). Thrombozytopenie oder niedrige Niveaus von Blutzellen, bekannt als Blutplättchen, kann zu begrenzen die Fähigkeit des Körpers zu bilden Blutgerinnsel. Später in der Studie, die Dosis reduziert auf einmal pro Woche reduzieren, um diese Nebenwirkungen zu. Der Prozess dauerte ein Jahr. Die Teilnehmer waren im Alter von 20 bis 75 Jahren alt, 80 Prozent waren weiß, und 55 Prozent waren weiblich.

Volanesorsen wurde vor kurzem zugelassen für den klinischen Einsatz in Europa, als Ergänzung zu Diät bei Erwachsenen Patienten, die genetisch bestätigt familiäre chylomicronemia-Syndrom und sind mit einem hohen Risiko für Pankreatitis, und die, die nicht geantwortet haben Ernährung und Triglycerid-senkende Therapie. Das team wartet nun auf das Essen und Drug Administration die Zulassung für das Medikament in den Vereinigten Staaten.

Laut Witztum, dieser klinischen Studie auch dazu beigetragen, zu entwirren einige der grundlegenden Biologie zugrunde liegenden Nahrungsfett Verarbeitung. Forscher hatten bisher angenommen, dass die lipoprotein-lipase war ein notwendiger Zwischenschritt erlaubt, dass die apolipoprotein C-III zu erhöhen Triglyceride Ebenen. Diese Studie ergab, dass das nicht immer der Fall ist—apolipoprotein C-III hat eine zweite Rolle, die unabhängig von der lipoprotein-lipase, in denen es hemmt die Leber von der Aufnahme Triglyzerid-tragenden Teilchen.