Gesundheit

Apotheker belegen ersten Platz in AOK-Versorgungsstudie

Wie zufrieden sind Sie mit den ambulantenVersorgungseinrichtungen in Ihrer Nähe? Dies ist eine von vielen Fragen, die dasMeinungsforschungsinstitut Forsa rund 2000 Bundesbürger im Rahmen einerAOK-Versorgungsstudie fragte. Bei einem ersten Aufschlag hielt derAOK-Bundesverband die Zufriedenheitswerte der Apotheker noch zurück. DAZ.onlineliegen die Zahlen nun vor. Sie zeigen: Es gibt keine andere Versorgungseinrichtung,mit der die Menschen so zufrieden sind, wir mit den Apotheken.

ImFebruar präsentierte der AOK-Bundesverband eine Initiative zur Verbesserung derambulanten Versorgung. Bei der Vorstellung der Aktion „Stadt. Land. Gesund.“ veröffentlichteder AOK-Verband auch eine Versorgungsstudie, in der es unter anderem um dieZufriedenheit der Bürger mit Leistungserbringern geht. Die AOKen haben zudemangekündigt, 100 Millionen Euro in die ambulante Versorgung zu investieren. Esfiel aber auf: Die Werte aller relevanten Versorgungs- undGesundheitseinrichtungen waren in der Studie enthalten – nur die Apotheken fehlten.Und das obwohl die AOK Baden-Württemberg am gleichen Tag Zahlenveröffentlichte, die deutlich für die Apotheke vor Ort sprachen.

Mehr zum Thema

Versorgungsstudie

AOK startet Initiative zur ambulanten Landversorgung – und lässt Apotheken aus

93 Prozent der Bundesbürger sind mit ihrer Apotheke zufrieden

DAZ.online liegen nun auch die Zahlen aus derAOK-Versorgungsstudie für die gesamte Bundesrepublik vor. Wie inBaden-Württemberg zeigt sich auch im gesamten Bundesgebiet: Bei derZufriedenheit belegen die Apotheken deutlich den ersten Platz. 93 Prozent derBefragten sind entweder „sehr zufrieden“ oder „zufrieden“. DieZufriedenheitsraten mit den Einkaufsmöglichkeiten (83 Prozent) und derhausärztlichen Versorgung (79 Prozent) sind zwar ebenfalls hoch, erreichen abernicht ganz das Niveau der Apotheken. Betrachtet man die Zufriedenheitswerte fürApotheken abhängig von der Ortsgröße, variieren sie lediglich zwischen 89Prozent in kleinen Ortschaften und 94 Prozent in Großstädten.

Was die Bedeutung für die Versorgung betrifft, liegen die Apotheken auf Platz 6 hinter den Hausärzten, Einkaufsmöglichkeiten, der Internetversorgung, Schulen und Kliniken. Die Abstände in dieser Kategorie sind aber nur knapp.

Quelle: Den ganzen Artikel lesen