Gesundheit

BMG garantiert 84 Dosen Comirnaty je Betriebsarzt

Bis zu 300 Dosen Comirnaty (Biontech/Pfizer) konnten Betriebsärztinnen und -ärzte für die kommende Impfwoche bestellen. Wie die ABDA nun informiert, erhält jede:r von ihnen laut BMG mindestens 84 Impfdosen. Wie viele es genau sein werden, erfahren die Apotheken am Mittwoch. Zudem erläutert die ABDA, wie die Offizinen mit Kürzungen der bestellten Mengen durch Betriebsärtzinnen und -ärzte umgehen sollen.

Im Zuge der Belieferung der Betriebsärztinnen und -ärzte müssen sich die Apotheken mit allerlei Sonderregeln vertraut machen. Das betrifft auch mögliche Kürzungen der bestellten Impfstoffmengen: Anders als bei Belieferung der Kassen- und Privatärztinnen und -ärzte dürfen sie die Mengen nicht gleichmäßig kürzen, falls mehrere Betriebsmediziner:innen bei ihnen bestellt haben. Das stellt die ABDA jetzt in ihrem neuen Dokument „Versorgung der Betriebsärzte mit COVID-19-Impfstoffen“ klar.

Mehr zum Thema

COVID-19-Vakzine

Was gilt für die Impfstoff-Bestellung der Betriebsärzte?

Allgemeinverfügung

Bei welchen Apotheken sollen Betriebsärzte ihre COVID-19-Impfstoffe bestellen?

Denn anders als bei den Niedergelassenen stehen Betriebsärztinnen und -ärzten bestimmte Mindestmengen zu, die das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) festlegt. „Das BMG hat uns nun darüber informiert, dass für die KW 24 am 14. Juni 2021 insgesamt 600.000 Dosen Comirnaty® für die Betriebsärzte zur Verfügung stehen werden, so dass jeder Betriebsarzt mindestens 84 Dosen (14 Vials) erhalten wird“, schreibt die ABDA. Betriebsärztinnen und -ärzte, die 84 Dosen (14 Vials) oder weniger bestellt haben, bekommen diese, heißt es.

Gleichmäßig gekürzt werden demnach nur die Mengen, die über diese 84 Impfdosen hinausgehen. Maximal bestellbar waren 300 Dosen Comirnaty® (50 Vials). Aber: „Sollte ein Betriebsarzt weniger bestellt haben als 84 Dosen, erhält er natürlich auch nur die bestellte Menge. Die von diesem Betriebsarzt nicht benötigten Mengen (Differenz zu 84 Dosen) stehen dann für andere Betriebsärzte zur Verfügung, die mehr als 84 Dosen Comirnaty® bestellt haben und sollen gleichmäßig auf die anderen Betriebsärzte verteilt werden.“ Die Apotheken erhalten vom pharmazeutischen Großhandel am Mittwoch, 9. Juni 2021, die Rückmeldung über die genaue Zahl der Impfstoffdosen, die am 14. Juni 2021 ausgeliefert werden.

In der Kalenderwoche 25 (21. bis 25. Juni) soll den Betriebsärztinnen und -ärzten neben Comirnaty® auch der COVID-19-Impfstoff Janssen® zur Verfügung stehen. Ihnen wird nach ABDA-Angaben folgende Höchstbestellmenge empfohlen:

300 Dosen (50 Vials) Comirnaty® (Biontech)

50 Dosen (10 Vials) COVID-19-Impfstoff Janssen®

Ihre Bestellung für diese Impfwoche müssen sie bis spätestens Donnerstag, 10. Juni 2021, 12 Uhr, bei den Apotheken einreichen, die wiederum am selben Tag bis spätestens 15 Uhr die Bestellung dem Großhandel zu übermitteln haben.

Das vollständige Dokument finden Sie im geschützten Bereich auf der ABDA-Website.

Quelle: Den ganzen Artikel lesen