Gesundheit

Infiziert ein freiwilliger mit Corona-Virus, einen Impfstoff zu entwickeln – hier ist, was Zustimmung Aussehen sollte

Die World Health Organisation (WHO) vor kurzem angekündigt, dass es unterstützt die Herausforderung, Prozesse gegen COVID-19. Herausforderung, versuche ganz bewusst setzen die Menschen, um Infektionskrankheiten zu testen, Impfstoffe oder Behandlungen.

Längst haben Sie-Taste, um die klinische Forschung und die Versprechen von noch größerer Bedeutung ist jetzt. Forscher glauben, dass die Herausforderung Studien konnte eine deutliche Beschleunigung der Entwicklung eines COVID-19-Impfstoff, dadurch spart Tausende von Menschenleben.

Trotz der gravierenden Risiken für die Teilnehmer in der COVID-19 Studien, über 24.000 Menschen in 102 Ländern haben bereits angeboten, sich ehrenamtlich. Einer von Ihnen ist Gavriel Kleinwaks, eine 23-jährige Bachelor-wer dazu beitragen möchte, das größere gut.

In einem interview, veröffentlicht in Der Atlantic, sagte Sie: „ich bin jung. Ich glaube nicht, krank zu viel. Dies scheint wie ein Weg, den ich teilen kann, etwas von diesem Glück. Ich fühle mit anderen Menschen.“

Ein anderer freiwilliger ist Mabel Rosenheck, eine 35-jährige Historiker, wer teilt diese Gründe für freiwilliges Engagement und ist ebenso zuversichtlich über Ihre Gesundheit. „Ihr Körper kann eine Menge Dinge tun, die Sie vielleicht denken, es kann nicht,“ sagte Sie.

Gavriel und Mabel könnte in der Tat einen wichtigen Beitrag leisten. Aber da COVID-19 Herausforderung Studien stellen eine ernste Gefahr für die Teilnehmer, Sie können nur gerechtfertigt sein, wenn, wie die WHO betont, dass die Teilnehmer geben „strenge informed consent“. Aber leider, die, DIE Glossen über den schwierigen Herausforderungen, die Zustimmung erhöht.

Konfrontieren, zu kontrollieren und zu kompensieren

Beteiligten eine Zustimmung so gut wie es sein kann, und so rechtfertigen die COVID-19 Herausforderung Prüfungen, müssen wir konfrontieren die Teilnehmer mehr explizit mit den Risiken, denen Sie ausgesetzt. Statistische information ist nicht genug.

Die Teilnehmer müssen sehen realistische Bilder oder sogar videos über das, was passieren kann, wenn Risiken eintreten. Dies ist wichtig, weil die Menschen eher zu unterschätzen Ihre eigene Gefahr geschädigt werden und unterliegt der „Optimismus-bias“, wo die Leute überschätzen die Verschiedenheit von positiven Ereignissen und unterschätzen die Chancen von negativen Ereignissen mit Ihnen passiert.

Optimismus-bias scheint auch noch verschärft, wenn ein Ergebnis ist etwas, das Menschen stark identifizieren kann, ist nur als die Weise, Gavriel und Mabel identifiziert sich stark mit der moralischen Bedeutung Ihrer Teilnahme. Betrachten Gavriel, „ich bin jung. Ich glaube nicht, krank zu werden viel,“ und Mabel ‚ s „Dein Körper kann eine Menge Dinge tun, die Sie vielleicht denken, es kann nicht.“

Was mehr ist, wir müssen sicherstellen, dass Ihre Zustimmung, bleibt ebenso informiert werden wie es werden kann. Dies ist besonders wichtig, da die Möglichkeit einer wirklich informierten Einwilligung ist sehr begrenzt, gerade jetzt.

Wie die WHO räumt ein, „die Pathogenese der COVID-19 ist derzeit schlecht verstanden werden“. Noch können wir gewinnen neue Informationen über das virus während der versuche, und wenn dem so ist, müssen wir informieren die Teilnehmer darüber, und Ihnen erlauben, zu überdenken, Ihre Zustimmung.

Wenn die Teilnehmer nicht informiert sind oder beraubt werden, die Möglichkeit zum Rücktritt von der Studie, ohne Strafe oder Nachteil, Ihre Zustimmung zu einer kontinuierlichen Teilnahme werden für ungültig erklärt.

Schließlich müssen wir kompensieren Teilnehmer. Wie in anderen challenge-Studien, die Entschädigung soll nicht nur aus Kostenerstattung, z.B. Fahrtkosten zu medizinischen Einrichtungen, aber auch weitere Zahlung (in Großbritannien, den Freiwilligen bezahlt werden £ 3.500 auf Teilnahme im challenge-Studien). Nachdem alle Teilnehmer wie Gavriel und Mabel annehmen würde schwere persönliche Risiken, die einen wesentlichen Beitrag im Kampf gegen COVID-19.

Aber die Zahlung nicht einfach so Gavriel und Mabel gleich behandelt werden, um Teilnehmer in anderen Studien. Es geht auch um Zustimmung.

Entgegen einer weit verbreiteten Meinung, mit Geld nicht zu verzerren, die Urteile von Menschen über die Risiken. In der Tat, wenn die Menschen angeboten werden, die Zahlung für Ihre Teilnahme, Ihre Zustimmung sogar besser informiert, da können Sie wahrscheinlicher sein, zu erkennen, dass das was Sie tun, ist nicht eine kleine Gunst, doch eine erhebliche Belastung.

Zugegeben, manche Menschen erleben zu hohen Druck zu immatrikulieren. Da das virus verursacht auch eine ökonomische Krise, Sie wird prüfen, bezahlte Teilnahme Ihre beste oder sogar einzige option, um zu vermeiden, den finanziellen ruin zu treiben. In dieser situation, den Druck und Widerstand zu immatrikulieren kann wohl untergraben, die Voraussetzung für die Zustimmung freiwillig sein.

Wir können nicht ignorieren, diese Leute Zwangslagen. Ihre situation ist oft nicht nur eine Folge der persönlichen Unglück, sondern eine soziale Ungerechtigkeit, als bestimmte Gruppen sind besonders anfällig für den wirtschaftlichen Niedergang verursacht durch das virus.

Aber den Ausschluss von Menschen von der Teilnahme basiert auf Ihrer angeblich unfreiwilligen Zustimmung ist die falsche Antwort. Freiwilligenarbeit ist nicht Begeisterung, und bezahlt wird nicht bedeuten, Zurückhaltung.

Die Einwilligung freiwillig, die Teilnehmer müssen frei sein von äußerem Zwang oder manipulation durch andere, aber nicht aus finanziellen Anreizen. In der Tat, in vielen Bereichen unseres Lebens handeln wir freiwillig trotz finanzieller Motive.

Auch wäre es Paradox erscheinen, die Leute ausschließen, die mit finanziellen Motive aus der challenge versuchen. Denn unser Ziel wäre, um Sie zu schützen, aber entfernen, was Sie vernünftigerweise in Betracht ziehen Ihre beste option wäre wohl kaum eine Möglichkeit, Sie zu schützen.

Also, wohin führt uns das? Die, DIE korrekt sind, unterstreichen die Bedeutung der Einwilligung für die Rechtfertigung der COVID-19-Herausforderung versuchen. Aber die, DIE uns verlassen, ohne Führung hier.