Gesundheit

Rückruf bei ALDI: Dieses Nahrungsmittel kann Insektengift enthalten – Naturheilkunde & Naturheilverfahren Fachportal

Schädlingsbekämpfungsmittel in ALDI-Produkt entdeckt

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit warnt vor einem bei ALDI angebotenem Produkt, in dem Kapseln mit Schädlingsbekämpfungsmittel entdeckt wurden. Von den Insektengiftkapseln geht eine Gefahr für die Gesundheit aus, wenn diese versehentlich verzehrt werden. Das betroffene Lebensmittel wird deshalb zurückgerufen.

Es handelt sich dabei um den Artikel „Farmer Cashewkerne“ des Herstellers, beziehungsweise Inverkehrbringers Märsch Importhandels-GmbH aus Ulm. Betroffen sind alle Produkte dieser Sorte mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 17. Januar 2021, 29. Januar 2021, 01. Februar 2021 sowie 02. Februar 2021. Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist auf der Rückseite der Verpackung aufgedruckt.

Wo wurden die Cashewkerne verkauft?

Die oben genannten Arikel wurden bei allen Filialen von ALDI SÜD in dem Bundesland Baden-Württemberg angeboten. Darüber hinaus wurden die Cashewkerne in Teilen von Bayern, Rheinland-Pfalz und Hessen verkauft.

Cashewkerne sollten nicht mehr verzehrt werden

Der Hersteller kann nicht ausschließen, dass in einzelnen Packungen Kapseln mit Schädlingsbekämpfungsmittel enthalten sind. Diese können leicht mit verschluckt werden, wenn man beispielsweise eine Handvoll Cashewkerne in den Mund steckt. Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes wird vom Verzehr abgeraten.

Wo können die Produkte umgetauscht werden?

Wie ALDI SÜD in einer Kundeninformation mitteilt, können die vom Rückruf betroffenen Cashewkerne in einer beliebigen ALDI-Filiale abgeben werden. Der Kaufpreis wird dort zurückerstattet. ALDI weist darauf hin, dass andere Mindesthaltbarkeitsdaten sowie andere Produkte des Lieferanten Märsch Importhandels-GmbH nicht betroffen sind.

Gesundheitsgefahr nicht einschätzbar

Leider wird in dem Rückruf nicht erwähnt, um welches Schädlingsbekämpfungsmittel es sich handelt und welche möglichen Gesundheitsrisiken mit einem Verzehr einhergehen. Auch werden keine Symptome genannt, die auf einen versehentlichen Verzehr hindeuten. (vb)

Autoren- und Quelleninformationen

Quelle: Den ganzen Artikel lesen