Gesundheit

Zwei Fehler in der Corona-Politik haben Deutschlands Inzidenzen in die Höhe getrieben

Das Wichtigste in Kürze

  • Virologe Christian Drosten gibt positiven Ausblick auf weiteren Verlauf der Corona-Pandemie und sieht in milder Omikron-Variante eine „Chance“
  • Drosten sieht  Deutschland in Prozesse, die Pandemie bald beenden und in eine „endemische Phase“ übergehen zu können
  • Auf Dauer werden sich alle Menschen mit Sars-Cov-2 infizieren müssen, sagt Drosten, der ständig neue Booster-Impfungen ausschließt
  • Als „nächsten Meilenstein“ in der Bekämpfung des Coronavirus sieht Drosten eine „Lebend-Impfung“ mit einem abgeschwächten Virus oder einer modernen Variante davon: „Die müsste man in die Nase geben“
  • Zur Frage der Impfpflicht sagt Drosten, dass dies die Politik entscheiden müsse
  • Drosten bilanziert Deutschlands Corona-Politik und sieht zwei schwere Fehler

Christian Drosten sieht in der milder verlaufenden Omikron-Variante des Coronavirus eine "Chance" und macht Hoffnung auf ein Leben wie vor der Pandemie.

Auf die Frage, ob "wir jemals wieder so leben werden wie vor der Pandemie", sagt der Wissenschaftler von der Berliner Charité dem "Tagesspiegel am Sonntag": "Ja, absolut. Da bin ich mir komplett sicher."

Zwar müssten noch ein paar Jahre lang Masken in bestimmten Situationen getragen werden, was nerven werde. Es werde aber auch "ein paar Benefits" geben: Das Virus habe die Medizin vorangebracht. "Die mRNA-Technologie ist ein Riesen-Durchbruch, auch für Krebs und für andere Infektionskrankheiten, denken wir allein mal an Influenza."

FOCUS Online/Wochit Ministerpräsidentin Dreyer fürchtet einen „Totalaufstand“ – aber nicht wegen Impfpflicht  

Quelle: Den ganzen Artikel lesen