Persönliche Gesundheit

Gesünder leben im neuen Jahr: Die besten Tipps

Besser essen, weniger sitzen, mehr Bewegung und ausreichend Schlaf: Das sind wichtige Komponenten für einen gesunden Lebensstil. In der Praxis sind diese Ziele aber häufig schwierig umzusetzen. Die Amerikanische Herz-Gesellschaft gibt Tipps, wie es gelingen kann.

Besonders wichtig ist es, sich Ziele zu setzen, die zwar eine Herausforderung darstellen, aber dennoch erreichbar sind. Wer gesünder essen und trinken möchte, kann in kleinen Schritten damit anfangen, etwa jeden Monat neue gesunde Verhaltensweisen einführen:

  • kleinere Portionsgrößen,
  • seltener ein Dessert essen,
  • nach und nach mehr Obst und Gemüse essen, indem man sie mit Lebensmitteln kombiniert, die einem schmecken,
  • mehr Wasser trinken und Softdrinks weglassen. Um sich daran zu gewöhnen, kann man das Wasser zum Beispiel mit Gurkenscheiben, Zitronen oder Limetten aromatisieren.

Auch beim Sport ist es wichtig, sich langsam zu steigern und immer wieder messbare Ziele zu setzen, die realistisch sind: Ein Stubenhocker wird nach zwei Monaten keinen Marathon laufen. Aber täglich 30 Minuten lang Gehen wird gelingen. Danach kann die Geschwindigkeit bis zum Laufen gesteigert werden. Die körperliche Aktivität lässt sich etwa durch zügige Spaziergänge, intensive Gartenarbeit, Tanzen oder Sportkurse steigern. Trainingseinheiten und andere Arten von körperlicher Aktivität können auf die Woche verteilt werden. Wichtig ist, dass pro Woche mindestens 150 Minuten mäßige oder 75 Minuten intensive Aktivität erreicht werden.

Ausreichend Schlaf schützt vor Übergewicht

Zwischen sieben und neun Stunden regelmäßiger, erholsamer Schlaf wird für Erwachsene empfohlen. Das unterstützt die Lebensqualität, den Stoffwechsel und sorgt für eine optimale Gehirnfunktion. Zu wenig Schlaf kann langfristig zu einer Gewichtszunahme und chronischen Krankheiten wie Bluthochdruck, Diabetes und Herzerkrankungen führen.

Zu guter Letzt empfehlen die Experten einen regelmäßigen Gesundheits-Check, auf den man sich vorbereiten kann, indem man sich über die Krankengeschichte von Familienmitgliedern informiert, nach denen der Arzt möglicherweise fragt.

ZOU

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Quelle: Den ganzen Artikel lesen